Veröffentlicht in Allgemein

Wo Halt finden, in diesen Zeiten? Cady Noland im MMK, Frankfurt

Wie kann man*frau in einer Gesellschaft leben, die den Menschen nicht achtet und Gewalt, Zerstörung und Hass verehrt? Wie verhält man sich in einem Land, das sich von Demokratie und Menschrechten entfernt und hin zu Diktatur und Willkür abgleitet? Wie lässt sich noch ein klarer Gedanke fassen, ein Buch schreiben oder ein Bild malen, wenn die Zahl der Menschen, die in den Straßen wuterfüllt schreien, größer wird als die Zahl derer, die vor Schmerz und Scham verstummen?
Cady Noland sucht Halt in einer Welt, die sie als menschenverachtend verurteilt. Ihre Skulpturen und Installationen sind stationär. Wortwörtlich mit dem Boden verschraubt: Haltestangen, Pranger, Podeste, Gerüste. Sie zeigt keine Entwicklungen, sondern immer den Status Quo der amerikanischen Gesellschaft: Die Neigung zur Gewalt, die img_1224 2Vergötterung der Sporthelden, den alltäglichen Rassismus, den Fetisch Auto. Ein Status Quo, der sich nicht noch ausweiten darf. Bis hierhin – und nicht weiter! , wollen die Ausstellungsstücke sagen. Und die Reliquien der modernen Welt klammert, verschraubt und kettet Noland zusammen, so als wären sie die sprichwörtlichen Dämonen. Sie zeigt uns ein bedrückendes Bild ihres Landes im letzten Jahrhundert. Seitdem hatten die USA die Chance, diese Bedrückung zu überwinden. Mit Trump kehrt das Land zurück auf eine steile Abfahrt in die Inhumanität.
img_1663 3Die weißen, kalten Wände des MMK geben den Skulpturen Cady Nolands den perfekten neutralen Hintergrund. Die sakralbauähnliche Innenstruktur lässt ihnen den nötigen Raum, um ihre beklemmende Wirkung zu entfalten. Trump nimmt das Wort Hexenjagd gerne in den Mund, wenn er sich selbst angegriffen fühlt. Einem sensibleren Menschen läuft beim Anblick von Nolands Prangern und Galgen ein eiskalter Schauer über den Rücken.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Wo Halt finden, in diesen Zeiten? Cady Noland im MMK, Frankfurt

  1. Tolle Rezension. Ich glaube, das muss/möchte ich mir auch nochmal ansehen. Bei Lotte Laserstein war ich inzwischen auch in den Ferien. Außerhalb dieser ist es manchmal so schwer Zeit zu finden…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s